Kalender, Adressbuch, Aufgaben, Notizen

Der ZID bietet neben dem persönlichen Terminkalender in TUGRAZonline eine Groupware (für alle Angehörigen der TU Graz) an, welche diverse Funktionalitäten ermöglicht.
Diese sind wahlweise privat, öffentlich oder für Gruppen verwaltbar und mit verschiedenen Plattformen (Windows, Linux, MacOSX) bzw. Smart-/Mobile-Phones synchronisierbar.

Wenn Sie Ihre Termine, Aufgaben, Adressen und Notizen in diesem System verwalten, so können Sie weltweit jederzeit auf Ihre hier abgelegten Informationen zugreifen. Sie benötigen lediglich einen Internetzugang und Zugang zu einem Webbrowser oder Smartphone.

Ähnlich wie in TUGRAZonline, welches die zentrale Account-Datenbank der TU Graz hält, nutzen Sie so eine zentral administrierte Groupware.

Im Folgenden bezeichnet sbox den Server sbox.tugraz.at fürr Studierende und Alumni und {accountname} den TUGRAZonline-Account in Kleinbuchstaben.

Navigation und Arbeitsoberflächen

Nach der Anmeldung in Webmail navigieren Sie zum benötigten Arbeitsbereich. Standardmäßig befinden Sie sich nach der ersten Anmeldung im Posteingang. Sie können hier zur Ansicht des Kalenders, des Adressbuchs oder der Aufgaben wechseln.

Kalender-Nutzung im Webbrowser

Kalender können nur von Personen angelegt werden, nicht von Institutionen. Gruppenkalender sind daher zum Beispiel vom Gruppenleiter oder dem Sekretariat für das Institut anzulegen. Die Kalenderfunktionalität bietet Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten, auf die im Folgenden kurz eingegangen wird.
W&aumhlen Sie dazu im oberen Menü die Ansicht „Kalender“.

  1. Am unteren Ende des Einstellungsbereiches können Sie externe Kalender verwalten.
    Weiters können Sie dort Ihren persönlichen Kalender aus TUGRAZonline eintragen und aktivieren (den dafür benötigten URL können Sie aus TUGRAZonlinepersönliche RessourcenTerminkalenderVeröffentlichen kopieren). Danach werden die dort eingetragenen Termine auch im Webmail-Kalender dargestellt.
  2. Sie haben die Möglichkeit zusätzlich zu Ihren persönlichen Kalendern auch Gruppenkalender zu definieren und anderen Anwendern Rechte auf diese Kalender zu gewähren.
    Diese Anwender können die so erstellten Kalender in ihrem Webmail-Account aktivieren und damit die Termine einsehen. Legen Sie zuerst über das graue Plus-Symbol einen neuen Kalender an.

    Klicken Sie auf das Stiftsymbol neben dem angelegten Kalender, um diesen zu konfigurieren. Wählen Sie im anschließend erscheinenden Bearbeitungsfenster oben den Reiter „Teilen“. Fügen Sie dort einen berechtigten Anwender hinzu, indem sie den TUGRAZonline-Account in der Syntax {accountname}@sbox eingeben; das Hinzufügen von E-Mail-Adressen wird nicht unterstützt.
    Haben Sie zusätzlich Schreibrechte gewährt, so können auch die hinzugefügten Personen Termine in diesem Kalender eintragen bzw. ändern.
  3. Für die im Kalender eingetragenen Termine können Sie sich Erinnerungen zukommen lassen. Den Zeitpunkt und die Art der Erinnerung legen Sie in der Konfiguration des Termines fest. Erstellen oderi bearbeiten Sie einen Termin und treffen Sie die gewünschten Einstellungen im Reiter „Erinnerung“.

Synchronisation Ihrer Webmaildienste mit Mozilla Thunderbird

Um Ihre Webmailkalender mit Mozilla Thunderbird Lightning zu synchronisieren, verfahren Sie wie in der Anleitung Webmailkalender mit Mozilla Thunderbird Lightning synchronisieren beschrieben.

Wo kann ich Notizen verwalten?

Achten Sie darauf, dass die Notizen Ihres lokalen E-Mail-Clients nicht ident sind mit den im Webmail geführten Notizen! Nicht alle Smartphones bieten die Synchronisation der Notizen mit Webmail an.

Wie abonniere ich einen Webmail-Kalender?

Möchten Sie auf Ihrem Rechner oder Notebook keine Synchronisation mit Ihrem lokalen Kalender oder bietet Ihr Client nur die Möglichkeit eines Abonnements an, so können Sie sich Ihre Termine aus dem Webmail einfach in Ihrem lokalen Kalender unter Windows, MacOSX etc. anzeigen lassen.

Melden Sie sich dazu zuerst im Webmaili an und kopieren Sie die benötigte Abonnement-Adresse (URL). Diese finden Sie, indem Sie auf das Bearbeitungssymbol (grauer Stift) neben dem entsprechenden Kalender klicken und anschließenden den Reiter „Abonnement“ auswählen.

Als nächstes öffnen Sie Ihren lokalen Kalender und abonnieren dort in den Einstellungen mit der zuvor kopierten Adresse Ihren Webmail-Kalender.