VPN am iPhone (analog iPod und iPad)

Am iPhone ist bereits ein kompatibler VPN-Client vorinstalliert, diesen kann man entweder händisch anhand der anderen Beispiele (Windows, Linux und Mac) konfigurieren, oder man geht mit dem Browser am iPhone direkt auf diese Seite und klickt dann auf vpn.mobileconfig, die Einstellungen werden dann automatisch vorgenommen.

Ab Firmware-Version 3.0.1 verifizieren die Apple-WLAN-Clients, ob eine Internetverbindung besteht, indem eine Apple-Seite aufgerufen wird. Da man zu diesem Zeitpunkt noch keine VPN-Verbindung (und damit Internetzugang) hat, wird man immer auf die Webauthentifizierung umgeleitet. Die automatische Anmeldung läßt sich zwar abstellen, dabei kommt es aber zu Problemen, wenn man nicht die richtige Reihenfolge einhält:
Bei Problemen also die VPN-Richtlinien wieder löschen, das iPhone mit dem TUG-WLAN verbinden und dann gleich die automatische Anmeldung abstellen. Dannach die VPN-Richtlinie von dieser Seite herunterladen und installieren, dann sollte kein Auswahlfenster mehr kommen.

Ab Firmware-Version 5.0 tritt dieses Verhalten wieder auf, das Sie nun beenden können, indem Sie nach dem Verbinden auf den Pfeil bei der Verbindung klicken und die Option „Automatisches Anmeldung“ (zusätzlich zur automatischen Verbindung) deaktivieren.