AnthaVPN-Konfiguration am Handheld

Diese Konfigurationshilfe wurde für einen iPAQ 5550 (Windows CE) mit dem movianVPN- bzw. AnthaVPN-Client entwickelt. Sie ist in den wichtigsten Teilen auch auf andere, kompatible Geräte übertragbar bzw. für den VPN-Zugang im VCG und im WLAN der TU Graz (mit Anpassung der entsprechenden Parameter) gültig.

Bei dieser Konfigurationshilfe wird angenommen, dass eine funktionierende WLAN-Verbindung besteht.

Der movianVPN-Client ist keine Free- oder Shareware, sondern muß gekauft werden. Es gibt auch keine Sonderkonditionen für diesen Client über den ZID der TU Graz. Seitens des Zentralen Informatikdienstes wird kein Support für andere Konfigurationen als der oben beschriebenen gegeben.






Installation des VPN-Clients


Nachdem Sie den iPAQ mittels Dockingstation oder USB-Kabel mit Ihrem PC verbunden haben, starten Sie das movianVPN-Setup.
Wichtig: Laut Release-Notes muß die Installation im Standardverzeichnis des iPAQ erfolgen (also nicht auf SD-Karte oder im iPAQ-FileStore).
Nach beendeter Installation führen Sie einen Softreset durch.

top

Erste Konfigurationsschritte

Starten Sie den movianVPN-Client und erzeugen Sie eine neue Policy (Name frei wählbar).
Danach wählen Sie den „Cisco Unified Client“ aus und geben als IP-Adresse „129.27.200.1“ an.
Use Perfect Forward Secrecy“ ist zu aktivieren.

Gruppen-und Benutzername

Group Name: „default
Group Password: „default
User Name:

IKE-Suite:

Group: „GRP2_DH-1024
Cipher: „3DES_CBC
Hash: „MD5

IPSec-Suite:

Suite: „ESPIP_3DES_MD5-96

Nun müssen Sie noch in der Menüleiste (unten) unter „Connection Type“ Ihre aktive (WLAN) Verbindung auswählen. Klicken Sie danach im Hauptfenster des movianVPN-Client auf „Login“ und geben Sie -nach der Aufforderung- Ihr TUGonline-Passwort ein. Hat alles geklappt, erscheint die Meldung „Finished“ (Ok).
Hinweis: Auch wenn Sie im Hauptfenster auf „Exit“ klicken, bleibt die VPN-Verbindung weiterhin bestehen. Klicken Sie im Hauptfenster auf „Logout“, um die VPN-Verbindung zu beenden!

top

Anmerkungen:

Bei aktivem movian-VPNclient-Hauptfenster stehen Ihnen in der Menüleiste einige, recht nützliche Zusatz-Tools zur Verfügung, die bei Problemen mit der VPN-Verbindung sehr hilfreich sein können (ping, Log-Files, Status, etc.).
Mit Version 4.0 des movianVPN-Client funktioniert nun auch NAT! Das heißt, Sie können den VPN-Client auch in Verbindung mit einem WLAN-Router nutzen.

top